Ereignisse

1280 - Kublai Kahn wird Kaiser von ganz China. Albertus Magnus stirbt.

1281 - Friedrich der Unartige beginnt einen Krieg gegen seinen Vater, Landgraf Albrecht den Entarteten von Thürigen. Konrad von Wuerzburg beginnt mir seiner Arbeit am 'Trojanerkrieg', der unvollendet bleibt.

1282 - In Anbetracht der '1000 Scholaren' wird in Erfurt erstmals eine Schulverordnung herausgegeben. Die erste Ausgabe des Land - und Lehnsrechtbuches (später Schwabenspiegel genannt), erscheint.

1283 - In Italien wird von Brillen mit geschliffenen Gläsern geschrieben. Die Papierherstellung wird erstmals urkundlich erwähnt.

1284 - Hamburg wird durch einen Brand zerstört. Auftreten des Rattenfängers von Hameln.

1285 - Lohengrin entsteht

1286 -

1287 - 14.12. Die Luciaflut bricht über East Anglia, die Zuidersee und an der deutschen Nordseeküste herein, über 50.000 Menschen  sterben.Werner von Oberwesel (lange katholischer Volksheld in Oberwesel, Wernerkapelle Oberwesel, geb. in Womrath, Hunsrück) stirbt einen ungeklärten Tod,  dies führt zu einer flächendeckenden Progromwelle gegen die jüdische Bevölkerung entlang des Rheins, an der schließlich über 100 Orte von Emmerich bis Winterthur beteiligt sind.

1288 - Im August gibt es an der Nordsee schwere Stürme, weitere folgen im Herbst, durch den viele Schiffe untergehen.

1289 - In Europa herrscht ein warmer Winter und ein warmer Sommer, angeblich der wärmste bis 2006/2007.

1290 - Die Reichsstadt Duisburg wird für 2000 Silbermark an den Grafen von Kleeve verpfändet und verliert so seine Reichsfreiheit.

1291 - Mit der Eroberung von Akkon durch die Mameluken endet die Ärä der Orientkreuzzüge.

1292 -

1293 - In Bologna gibt es eine Papiermühle.

1294 - Rudolf der Stammler erlässt als Herzog von Bayern die Rudolfinische Handfeste, die erstmals Rechte und Pflichten der Bürger Münchens festlegt.

1295 - Marco Polo kehrt nach Venedig zurück und bringt Rezepte für Speiseeis und Pasta mit. Erste urkundlich bekannten Braurechte in Pilsen.

1296 - Eine der ältesten Erwähnungen der Fastnacht findet sich im Speyerer Chronik des Stadtschreibers Christoph Lehmann's. Isabell von Mar stirbt.

1297 - Schlacht von Stirling Bridge. Johannes Manesse stirbt.

1298 - Bonifatius VII. exkommuniziert den Franziskaner Jacopone da Todi und lässt ihn einkerkern, weil dieser im Armutsstreit für die radikale Armut im Sinne des Franz von Assise eintritt. Pfingsten: Auf dem Generalkapitel des Dominikaner in Metz wird das gleichzeitige Ausüben der Ämter eines Priors und Vikars untersagt. Damit muss Meister Eckhart eines der beiden Ämter niederlegen, welches es war, ist nicht bekannt. Go-Fushimi, 93 Kaiser von Japan, wird geboren. Während der schottischen Unabhänigkeitskriege ist Englands König Eduard I. mit seiner Armee in der Schlacht von Falkirk gegenüber den von William Wallace angeführten Schotten erfolgreich.

1299 -

1300 - Venedig zählt etwa 100.000 Einwohner. In Mittel - und Westeuropa gibt es ca. 36 Millionen Einwohner, für ganz Europa wird die Bevölkerung auf etwa 60 - 70 Millionen Menschen geschätzt.

1301 - Der Halleysche Komet ist 47 Tage lang nach Quellen aus China, Japan, Korea und Europa zu sehen.

1302 - Die flandrischen Zünfte ermorden die Besatzer Flanderns. Rheinische Städte erhalten Zollfreiheit. Flavio Gioja erfindet die Windrose für den Kompass.

1303 - Ein erstes Erdbeben erschüttert den Leuchtturm von Alexandria und führt zur weitgehenden Zerstörung.

1304 - Eine Allerheiligenflut richtet an der Nordsee schwere Verwüstungen an.

1305 - 20. Februar, die aus der Zeit Kaiser Claudius stammende, 40 Meter hohe, Staumauer von Subiaco bricht  in Latium zusammen und verursacht eine schwere Überschwemmung.

1306 - Ein Waffenschmied Namens Rudolf erfindet in Nürnberg  eine Drahtziehmaschine, die für die Herstellung von Kettenrüstungen Bedeutung erhält. Papst Clemens der V ruft zum Kreuzzug gegen den Oberitalienischen Fra Dolcino und seine Anhänger auf, die sich bis dahin erfolgreich mit Waffengewalt gegen die Inquisition gewehrt haben.  Wenzel III von Böhmen wird ermordet. Robert the Bruce wird zum Schottenkönig gekrönt (nachdem er seinen Rivalen erstochen hat.).

1307 - 13. Oktober Schwarzer Freitag. Alle Mitglieder des Templerordens werden von Guillaume de Nogaret  auf Geheiß Phillips des Schönen in ganz Frankreich inhaftiert. Der französische König verlegt sofort seinen Hofstaat in die Templerburg in Paris und bemächtigt sich des Goldvorrats der Templer. Schon am Nachmittag des 13. Oktobers beginnt ein Propagandafeldzug von Nogaret und Phillip gegen die Templer. Eduard I. stirbt in England. Konstanze von Staufen wird geboren.

1308 - In Venedig wird erstmals die Erlaubnis erteilt, eine Leiche zu sezieren.

1309 - Papst Clemens V. verlegt den Sitz der Kurie nach Avignon.

1310 -

1311 - Die Kathedrale von Reims wird vollendet.

1312 - Der Frauenorden der Beginen wird verboten.

1313 - Johann von Luxemburg bemüht sich um die deutsche Königswürde. Sein Gegner ist Ludwig der Bayer. Im nächsten Jahr kommt es zu einer Doppelwahl. Angeblich wird in diesem Jahr das zum Schießen geeignete Schwarzpulver erfunden (tatsächlich wohl bereits im 13. Jahrhunder in China). Govanni Boccaccio wird geboren.

1314 - Der letzte Großmeister des Templerordens wird auf Befehl von Phillip IV. auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Schlacht von Bannock Burn. Friedrich der Schöne und Ludwig der Bayer werden jeweils zum König gekrönt. Die Mapa Mundi wird geschaffen. Clemens V. stirbt.

1315 - Europaweite Hungersnot aufgrund von ununterbrochenem Regen, wobei es im Verlauf zum Kannibalismus kommt. Die Schlacht am Morgarten, die Habsburger werden besiegt.

1316 - Europaweite Überschwemmungen, allein in Ypern sterben 2600 Menschen.

1317 - Die Hungesnot hält nach einen schweren Winter weiter an.

1318 - In Köln Schneefall am 30. Juni. Die Hungersnot hält besonders in Irland an angeblich werden sogar Leichen ausgegraben und gegessen.

1319 - In einigen slawischen Ländern dauert die seit 1315 europaweit bestehende Hungersnot weiter an.

1320 - Die Allerheiligensturmflut an der Ostsee lässt die Insel Ruden entstehen. Die Marienkirche in Kolberg wird nach vierzigjähriger Bauzeit fertiggestellt.

1321 - In Deutschland wird das wassergetriebene Hammerwerk bekannt.  Einführung der böhmischen Landtafel.

1322 - In der Bulle Docta sanctorum pactrum verbietet Johannes XXII die Aufführung des mehrstimmigen Gesangs (Ars nova) in den Kirchen.

1323 - Ein zweites Erdbeben erschüttert den Leuchtturm von Alexandria und zerstört ihn.

1324 - Papst Johannes XXII verhängt den Bann über Ludwig den Bayern.

1325 - Gründung der Stadt Tenochtitlan durch die Azteken, heute Mexiko-Stadt.

 

 

 

-->