Livre de chasse

Das 'Livre de chasse' des Gaston III. Comte de Foix Phoebus ist eines der bedeutendsten Bücher über die Jagd.
Es wurde vermutlich um das Jahr 1387 von Gaston III. Graf von von Foix, genannt 'Phoebus' geschrieben und enthält so grundsätzliche Anleitungen und Ausführungen über die Jagd, dass es teilweise bis in das 19. Jahrhundert zu den Standardwerken der Jagdliteratur zählte.

Insbesondere die detailierten Beobachtungen des Verhaltens der Wildtiere, aber auch die Anweisungen zu Pflege und Aufzucht von Jagdhunden sowie zu den verschiedensten Jagdmethoden sind einzigartig.

Die hier dargstellten Abbildungen stammen aus einer Handschrift des -vermutlich- frühen 15. Jahrhunderts. Entweder stammen die Miniaturen aus der Werkstatt des Haincelin de Haguenau oder aus dem Atelier des Herzogs von Bedford.

Auch wenn das Werk einige Zeit nach unserem Darstellungszeitraum entstanden ist vermittelt es doch einen sehr guten Einblick in die höfische Jagd des späteren Mittelalters.

Das Wild

Die Hunde

Der Waidmann

Die Jagd

Die Techniken

Quelle des Bildmaterials: Bibliotheque nationale de France

-->